B0001824.jpg
Medico Soziale ZbarazhMedico Soziale Zbarazh

Sie befinden sich hier:

  1. Auslandshilfe
  2. Ukrainehilfe
  3. Medico Soziale Zbarazh

Ansprechpartnerin

Frau


Brigitte Breisacher

brigitte.breisacher@drk-gundelfingen.de

 

 

 

 

Hilfe für Menschen in Zbarazh

Im Jahr 2010 begann der DRK-Ortsverein Gundelfingen eine Kooperation mit dem Kreisverband Zbarazh des Ukrainischen Roten Kreuzes, nachdem wir uns zuvor viele Jahre in Rumänien engagiert haben.

Die Stadt Zbarazh liegt in der Westukraine, etwa 180 km östlich von Lemberg im Oblast Ternopil und hat ca. 13.000 Einwohner.

Der Kreisverband Zbarazh finanziert sich aus spärlichen Spenden und Mitgliedsbeiträgen und betreibt seit Jahren ein Servicezentrum. In Räumen, welche von der Stadt zur Verfügung gestellt werden, befindet sich ein Medico-Soziales Zentrum, eine Zahnarztpraxis, ein Massagekabinett, ein Friseur, eine Schuhmacherei und ein Anwaltsbüro.

Rentner, die vom Roten Kreuz betreut werden können sich kostenfrei beim Zahnarzt behandeln lassen, beim Friseur die Haare schneiden und den Anwalt nutzen. Anderen Kunden stehen die Leistungen gegen Bezahlung zur Verfügung. Die Durchschnittsrente liegt bei ca. 80 Euro monatlich.

Derzeit leitet Maria Mylian zusammen mit einer teilzeitbeschäftigten Buchhalterin und zwei Krankenschwestern die Station. Bis vor 2 Jahren ( Stand 2018)  waren es noch 3 Krankenschwestern welche  vom ukrainischen Staat bezahlt wurden. Diese betreuen vor allem ältere Menschen im Medico-Sozialen Zentrum und bei ihren vielen Hausbesuchen. Alle anderen Kosten für DRK-Leitung, Geräte, Material, Nebenkosten wie Strom etc. muss das Rote Kreuz selbst aufbringen. Ehrenamtliche wie bei uns gibt es nicht.

Der Staat hat 2016 auch die Finanzierung der Krankenschwestern eingestellt.

Nachdem wir in der Vergangenheit viele Projekte finanziell unterstützt haben konzentriert sich unsere Arbeit derzeit folgende Bereiche:

  • Die Finanzierung von 2 Krankenschwestern um den laufenden Betrieb aufrecht zu erhalten.
  • Die Finanzierung von derzeit monatlich 75 Lebensmittelpaketen, welche durch die Krankenschwestern im Rahmen der Hausbesuche an bedürftige, überwiegend ältere Menschen verteilt werden.
  • Eine finanzielle Unterstützung von Veranstaltungen für Senioren.
  • Regelmäßige Besuche und Beratungsgespräche vor Ort. Kontakt zu den Behörden, Bürgermeister etc.
  • Finanzierung von Medikamenten, Gehhilfen und Hilfstransporte etc.
  • Betreuung von Khrystyna einem gehörlosen Mädchen, das durch unseren OV mit Cochlea Implantaten versorgt wurde.

Presse:

Neubeginn Ukrainehilfe

An der Hilfe für die Ukraine festhalten

Hilfe für ukrainische Flüchtlinge 

Ein Korb voller Probleme

Auslandshilfe DRK Kreisverband Freiburg

Weitere Bilder der Besuche in der Ukraine:

https://www.einblick-ausblick.com/fotostrecken/ukraine-2018/

https://www.einblick-ausblick.com/fotostrecken/ukraine-2017/

https://www.einblick-ausblick.com/fotostrecken/ukraine-2016/

Film Winter in Lviv:

https://www.youtube.com/watch?v=5OV7r2e8oA8 

Bildergalerie Zbarazh

Bei Klick vergrössern, Blättern mit Pfeiltasten links und rechts